Montag, 14. Oktober 2013

Kostenübersicht: Unterkünfte & Co.

Habe bereits im vorherigen Post angekündigt, dass ich Posts splitten werde. Hier nun eine kleine Kostenaufstellung von Unterkünften & Co., die ich während meiner Reise tätigen musste. Vielleicht wird der ein oder andere auch in diesen Unterkünften nächtigen. Ich würde alle weiterempfehlen, soweit man in manchen Fällen Abstriche machen kann.


Flüge/Zug/Auto

Hamburg - Seoul (Incheon)

Fluggesellschaft: Finnair
Reisedauer: 12,5 Stunden (hin); 15,5 Stunden (zurück) - inkl. Wartezeit
Kosten: ca 750,00€ plus Versicherung und Sitzplatzreservierung (Buchung: Anfang Juli)

Seoul (Gimpo) - Jeju
Jeju - Daegu

Fluggesellschaft: Asiana Airlines
Reisedauer: 1 Stunde
Kosten: aufgerundet 100,000 Won (Buchung: online 2 Tage vorher)

Daegu (Dongdaegu) - Seoul

Zug: KTX
Reisedauer: 2 Stunden
Kosten: aufgerundet 43,000 Won mit Sitzplatzreservierung (Buchung: 1 Tag vorher am Schalter)

Automietung:
Anmietung bei Hertz
Kosten: aufgerundet 343,000 Won
Klasse: Full Size, Hyundai Grandeur HG 300, automatik


Unterkünfte
(alle englischsprachig)

Seoul:

Kelly's Homestay (Link)
Location: Dangsan
Metro: Line 2 und 9 - Ausgang: Line 9 Exit 9

Kosten: 40,000 Won für EZ; 70,000 Won für DZ

Meine erste Unterkunft war eine Homestay-Variante. Ich wohnte bei einer Familie, die von der einen Tochter organisiert wird. Es wohnen auch die Eltern und eine Schwester dort. Die Familie ist sehr nett. Das Apartement war normal groß und ich hatte dort ein Einzelzimmer. Das Frühstück war koreanische Art und ich habe es geliebt! So in den Tag zu starten ist genial.


Kundaemunjip (Link)
Location: Anguk
Metro: Line 3 Exit 3

Kosten: ab 100,000 Won

Hier war meine zweite Unterkunft in Seoul. Auf den ersten Blick relativ teuer, aber es ist ein Hanok Stay. Das sollte man bei den Preisen berücksichtigen. Mein Zimmer war ein EZ und von der Größe her völlig in Ordnung. Morgens wurde ebenfalls koreanisches Frühstück gereicht. Das Anwesen ist gut gesichert und Kamera überwacht. Der Zugangscode wechselt wöchentlich. Bezahlt habe ich 440,000 Won.

Jeju:

Hiking Inn (Link)
Location: Seokwipo City

Kosten: ab 22,000 Won

Diese Unterkunft ist für die Übernachtung durchaus geeignet. Es ist ein Hostel und ist für Backpackers gedacht. Ich fand es okay, dort zwei Nächte zu bleiben. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist okay. Die Sauberkeit dieses Hostels hat mich nicht überzeugt. Ich fand es etwas schmutzig und die Nasszelle war auch nicht der Hit. Für zwei Nächte habe ich 46,000 Won bezahlt.


Yeha Guesthouse (Link)
Location: Jeju City, City Hall Branch

Kosten: variabel, da es mehrere Möglichkeiten gibt

Dieses Hostel ist sehr gut und ich kann es nur weiterempfehlen. Das Zimmer ist sauber und das Bad ist das beste auf der Reise gewesen. TV gab es auch. Wifi sowieso. Zudem liegt es Innenstadt nah und innerhalb ein paar Gehminuten ist man im Restaurantviertel. Partylocations sind wohl auch nicht weit.

Daegu:

게스트하우스더스타일 (Link)
Location: Jonggu, Sanaedong
 
Kosten: unsicher
 
Mir wurde dieses Hostel von einer Freundin rausgesucht und mir hat es gefallen. Die Idee ist einfach und simpel. Der Übernachtungspreis für zwei Nächte war 44,000 Won. Am zweiten Abend waren ein paar Studenten da, daher wurde es etwas lauter. Aber allen im allem war es gut. Ob es Frühstück gab, kann ich nciht sagen. Ich habe auswärts gegessen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten